beate@, schnuppel36@ und fhgm@ haben eines gemeinsam

IMG_5163Genau! Bei allen dreien handelt es sich um Email-Adressen und alle drei lassen Rückschlüsse auf die Professionalität des Adressaten zu.

Beate ist scheint sehr locker zu sein. Mit ihr ist bestimmt gut Kirschen und auch sonst was essen. Schnell stellt sie eine persönliche Beziehung her. Ist das was für ernsthafte Geschäfte?

Schnuppel ist was für Schatzi und nichts

zum Geschäfte machen.

Und fhgm? Keine Ahnung. Erreiche ich da einen GeschäftspartnerIn oder ist das der Hinweis auf ein Kochrezept? Ich weiß es nicht.

Für einen seriösen und vertrauensvollen ersten Eindruck gibt es bei der Entwicklung einer geschäftstüchtigen Email-Adresse einiges zu beachten:

  • Verwenden Sie für Ihr Unternehmen, egal in welcher Größe, nie das Angebot freier Anbieter wie yahoo, gmx, webmail oder ähnliche. Diese Endungen wirken wenig professionell und werden oft von Anbietern unseriöser Angebote verwendet. Für kleines Geld sichern Sie sich eine ansprechende und aussagekräftige Domain für Ihr Unternehmen.
  • Wählen Sie nur unter Umständen Namen wie büro@ oder buchung@. Das ist unpersönlich. Menschen machen mit Menschen Geschäfte und nicht mit Abteilungen.
  • Verzichten Sie auf Abkürzungen.

 

So wird’s gut

Wählen Sie eine aussagekräftige Domain, die zu Ihnen, Ihrem Unternehmen oder Ihrer Geschäftsidee passt. Vor- und Zuname dazu, dann wirkt die Adresse vertrauenswürdiger. Üblicherweise werden die beiden Namen durch einen Punkt voneinander getrennt.

Das ist nicht kreativ? Stimmt  und auch gar nicht notwendig. Sparen Sie Ihre guten Ideen für die wirklich wichtigen Lösungen auf.

Btw… Für besondere Fälle gibt es sogenannte Wegwerf-Adressen, die nur kurze Zeit aktiviert sind. Sie sind der beste Schutz Ihres Email-Briefkasten vor Spam-Mails und anderen unerwünschten Nachrichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*