Was ist mein Gewinn?

IMG_0948[1]Where’s the beef? fragte 2008 die damalige Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton ganz öffentlich, um den Sinn in den Reden ihres Rivalen Barack Obama zu erkennen.

Das ist auch die Frage, die sich jede Geschäftsfrau stellt, wenn sie ein neues… Projekt beginnt. Was ist mein Gewinn oder was steckt in der Sache für mich drin? Eine klare Kosten-Nutzen-Analyse!

„Logisch“, sagen Sie, „ich gehe ein Wagnis nur dann ein, wenn ich hinterher mit großer Wahrscheinlichkeit auf der hellen Seite stehe und das bekomme, was mir wichtig ist. Alles andere wäre reine Verschwendung meiner Ressourcen.

Stellen Sie sich dieselbe Frage auch, wenn Sie mit einem Kollegen, einem Kunden oder einem Freund in Streit geraten? Lohnt es sich für Sie, den hingeworfenen Fehde-Handschuh tatsächlich aufzuheben und auf das ‚Kampfangebot’ Ihres Gegenübers einzusteigen? Oder ist da vielleicht gar nichts für Sie drin?

Wir machen Sie eine Kosten-Nutzen-Rechnung auf: Auf der Kostenseite stehen Stress, erhöhter Energieaufwand, negative Gefühle, schlechter Schlaf und vieles andere mehr, das uns Kraft kostet und in die Erschöpfung treibt. Und auf der Nutzenseite? Seien Sie ehrlich: Wozu streiten? Entscheiden Sie selbst. Fragen Sie sich, worum es bei Ihrem Konflikt genau geht und was für Sie drin steckt. Bringt das Ergebnis Sie im Endeffekt wirklich weiter?

Wenn ja, dann wählen Sie die Waffen und fechten Ihre Sache durch, bis zum Schluss – mit aller Kraft. Wenn nein – und das ist öfter der Fall als Sie denken – lassen Sie den Handschuh am Boden liegen. Reagieren Sie souverän mit einem Lächeln auf das Angebot oder wählen Sie eine andere erfolgreiche Strategie.

„Was, ich soll aufgeben?“ fragen Sie entsetzt. Nein, davon ist nicht die Rede. Aufgeben ist nur angesagt, wenn wir auf das Gefecht eingestiegen sind. Gewinnen werden wir in jedem Fall. Nämlich dann, wenn wir uns für den Handschuh am Boden null interessieren und der Kollege sich selber bücken muss.

Das ist Klugheit.. und in jedem Fall ein Lächeln wert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*