Lohnt es sich an seinen Stärken zu arbeiten?

P1010037Nein, es lohnt sich nicht.

Was sich lohnt, ist seine Stärken zu kennen. Zu wissen, was ich gut kann ist ein erster Schritt in die richtige Richtung. Das bringt Sicherheit und Selbstbewusstsein. Besonders, wenn es schwierig wird, ist das Wissen um die eigenen Stärken eine sichere Bank. Stärken stärken, bringt uns aber nicht weiter. Wir sind schon stark in dem was wir tun. Da kommt Großmutters Empfehlung sehr … ins Wanken: Mehr bringt in diesem Fall nicht mehr.

Im Gegenteil! Die Beschäftigung mit den Stärken bindet Energien, die Sie sinnvoller für die Erweiterung Ihrer Fähigkeiten einsetzen.

Und Stärken verändern sich. Was mit 17 eine Stärke war, ist jetzt, mit etwas mehr als 39 keine Stärke mehr und völlig überholt. Schnell und effektiv Windeln meiner Kinder wechseln zu können, brauche ich heute, wo meine Kinder in der Pubertät sind, absolut nicht mehr.

Wer sich auf seinen Stärken ausruht, ist  und bleibt (!) das ewige Wunderkind, das irgendwann einmal von seinen aktiven Freunden überholt wird. Also investieren Sie in Ihre Fähigkeiten. Üben Sie sich an den Talenten, die Sie noch nicht können. Die Arbeit an den Fähigkeiten führt zu Veränderungen auf allen Ebenen. Das Beste: Mit der richtigen Auswahl an Fähigkeiten haben Sie die Wahl. Die Wahl, ob Sie so oder so handeln wollen. Im Kontext des Wirtschaftslebens bedeutet das, Sie können nun entscheiden, ob Sie auf eine gebotene Situation mit männlichen oder weiblichen Strategien reagieren oder – auf welcher Trommel Sie trommeln wollen!

Das ist Freiheit!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*